steffenschöni


MEDIAWORKERS


Adresse

Karl Steffen Schöni
CH-9565 Schmidshof
Switzerland
+ 41 (0)71 / 651 18 26

Wegbeschreibung & Karte (map)
e-mail steffenschoeni@hallek.org
Biografie Geb. 1953. Ausbildung als Chemielaborant, ETH Zürich. Weiterbildung in Biochemie
und Fotografie, University of Florida und Salzburg College (Illinois University).
links Dokumentation 2015 pdf in Deutsch                documentation 2015 pdf in english
«facetten», Kulturstiftung des Kt Tg, Benteli Verlag, Essay (engl/deutsch) Christoph Neidhart.
"zeroposition", Publisher Niggli Verlag: deutsch , english
"videOst", Vereinigung Ostchweizer Video- und MedienkünstlerInnen
HALLE K, Multimedia-Projekt
kuenstlerarchiv.ch, Archiv Ostschweizer Kunstschaffen
Videothek

Ausstellungen und Projekte:

2017
*5ünfstern, offene künstlerateliers, zu Gast bei uns war Susanne Kiebler.
2016
Werkschau Thurgau 16, wir installierten im Innen- und Aussenbereich des KVA Weinfelden.
"Weiss und Weiter", Ausstellung in der Galerie widmertheodoridis, in Eschlikon.
"meer teilen : share more", international artproject. Artists from Zagreb, Bogota, Lima and Thurgau, worked in the Museum of Contemporary Art, MSU Zagreb
and in the shed im Eisenwerk, Frauenfeld. Booklet (pdf): deutsch,   english.
„just a perfect day", im Park und Galerie des Kulturorts Weiertal, Winterthur.
2015
"SingenKunst 2015", Positionen zeitgenössischer Kunst aus dem westlichen Bodenseeraum, im Kunstmuseum Singen.
"Gartenträume - Traumgärten", Kunstmuseum Thurgau. Bilder auf kuenstlerarchiv.ch, Text von Stefanie Hoch.
2014
*5ünfstern, offene künstlerateliers, thurgaukultur.ch.
20 Jahre videOst, thurgaukultur.ch Blog, von Jürg Schoop: Stärker als die Titanic.
30 Jahre HALLE K, Video DVD, Performances von 1984 - 1997, Ausschnitte auf youtube.
2013
"Werkschau Thurgau 2013", initiiert durch die Kulturstiftung, Kunstmuseum Thurgau, thurgaukultur.ch, art.tv.
"visarte.ost.jetzt", aktuelle Positionen im museumbickel Walenstadt, art.tv.
"Die zweite Dekade", Jubiläumsausstellung 20 Jahre Kunsthalle Arbon.
2012
Projektraum, Galerie Adrian Bleisch, Arbon.
«facetten» No. 14, "HATAKE" steffenschöni, von der Kulturstiftung des Kantons Thurgau, Benteli Verlag,
Thurgauer Zeitung, www.page-online.de, Essay (engl/deutsch) Christoph Neidhart.
SPIEL, zeitgenössische Kunst im Ekkehard, St. Gallen, tagblatt.
"heute und danach", Buch, the Swiss Underground Music Scene of the 80's, inklusive HALLE K, Discography www.swisspunk.ch.
"Konglomerate", Susanne Kiebler + steffenschöni im Neuwerk, Kunsthalle Konstanz, Einladungskarte, Vernissagrede Helga Sandl.
20 Jahre Sommeratelier, Remise Weinfelden, Thurgauer Zeitung.
2011
ohm–nacht, Videoprojektion und Performance am Weier in Wil.
videOst, lädt ein zum "Tag der offenen Tür".
*5ünfstern, offene künstlerateliers.
2010
Japan, 1. Sept. - 20. Okt. 2010. Recherchen zu unserem längerfristig angelegten Projekt,
den „japanischen Gemüsegärten“, im Rahmen eines Förderbeitrages.
Salon Précaire, Frauenfeld, Veranstaltung von forum andere musik, Flyer, TGZ.
Indien-Vietnam, 16. Nov. 2009 - 1. März 2010. ( Süd-Thailand, 15. Dez. 2013 bis 13. Febr 2014).
2009
"Weg einfach", Theater und Ausstellung in Wängi, Projekt mit theaterjetzt und videOst.
<Shqipëria / sehen wie das ist >, 35min road movie nach Tirana, Presse.
"LichtinselnII", Kassel, Insel Siebenbergen.
"Small Dig", Ausgrabung mit Schaufeln und Tonprojektion.
Thurgauer Förderbeitrag an Kulturschaffende, thurgaukultur.ch.
Neuwerk goes Art – Tag der offenen Ateliers, Neuwerk, Konstanz.
"Torso 2", Sammlung mit Malwerkzeugen, (((rebell.tv ))).
2008
"zeroposition", Buch Hardcover, Projekte 1987 bis 2007, Publisher "Niggli-Verlag": deutsch, english .
Textausschnitte/text excerpts: Dorothee Messmer, Thomas Kramer,
"eingleisig", mit ohm 41 und kunst thurgau, entlang der Frauenfeld-Wil-Bahn.
"Torso 1 - X", Sammlung mit Objekten, Pflanzenrelikten & eine Videoarbeit, 1, 2, 3, 4, 5.
"Nothing to declare"
, 4. Triennale Zeitgenössischer Kunst, Friedrichshafen (Lake Constance),
< A4 > < Aggregat 4 >, auf & unter dem Hafenbahnhof (english htm).
«deconstructing eden»
, Projektraum „exex“, St. Gallen.
2007
"5ünfstern" offene künstlerateliers.
"Seh(n)sucht; Paradies", "neuer shed”, Eisenwerk Frauenfeld,
Sommeratelier & Ausstellung von "videOst", Plakat: Flyer (pdf), Presse: Tagblatt.
"Arthur # 2", "Kunsthalle(n) Toggenburg",
«form follows function», Installation auf der Iburg (Castle of Wattwil); Tagblatt.
< zone Ø > , am Horner Seeufer (Bodensee), Kunstaktion «StrandGut»,
Information: www.strandgut-horn.ch, Tagblatt, Dokumentation (pdf german/english).
2006
videOst, Videosampler des Vereins Ostschweizer MedienkuenstlerInnen, (DVD Sampler 05),
Präsentationen: Galerie oxyd (Winterthur) und Kunstraum exex (St. Gallen).
2005
"Alte Badi Ohm41", Wil, < Zero Position III >, Presse und Video.
Installation mit 22 Überwachungskameras, 22 Monitoren und roter Linie.
2004
< seestück; basic(s)II >, Kunstprojekt im Hafenareal von Romanshorn,
Dokumentation (pdf 2.1 MB) Digitaldruck. Textausschnitte: D. Messmer, H. Geisser, G. J. Lischka,
webcam (exe datei, 3.5 MB), Abbruch des Films mittels "esc" Taste.
2003
< sprout lab >, Keimlinge und Projektionen, Ausstellung mit VideOst, im Sensorium, Frauenfeld,
IBK-Künstlerbegegnung, Vaduz, Liechtenstein,
Pflanzen in einer laborähnlichen Situation werden von Überwachungskameras beobachtet.
< BASIC(S) >, Ausstellung in der Kunsthalle Arbon, kunsthallearbon.ch,
Eine Arbeit an der Archäologie des Alltags, aus der Thematik “still live rec play / still life rec play”,
Video Security Systeme zeigten Bilder aus dem Untergrund der Kunsthalle.
2002
Ohm02, "Wildwechsel", Videoinstallationen < Ost Zone West >
und 21 Tagundnachtübertragungen im Kabel-TV Wil.
2001
"Ohmart", Veranstaltungen und Installationen in der Altstadt von Wil,
Installation der Videoprojektion "Hermes geht vorbei".
2000
"HAUSBESETZUNG" Villa Ulmberg, Ermatingen, am Bodensee,
Installationsbeitrag von steffenschöni < ZONE >.
Das Medienkunstfestival VIPER, präsentierte die "HALLE K" CD-ROM, in Basel.
1999
videOst <mit dem bildfluss> im KUNSTRAUM, Kreuzlingen,
Installation mit Video und Pflanzen <Gärtnern ist nur die Methode>.
1998
"Otto trifft die Kunst" , Gruppen-Ausstellung im "shed im eisenwerk" in Frauenfeld.
"Blaupausen", Ausstellung im "Gemeindehaus" in Amriswil.
"Projektionen", Ausstellung in der "Kunsthalle" Wil.
"Zero Position, return to Zero Position", Installation mit Video im "Kleines Kunsthaus" St. Gallen".
AnStadt98 - Ausstellungen/Aktionen von 12 KünstlerInnen im Stadtraum von St.Gallen.
Ausstellungsbeitrag von steffenschöni: "S t a d t g u e r i l l e r o s", Projektionen im StadtRaum,
Internet Installation in der "medialounge" und Performance von HALLE K.
1997
"BLUE PRINTS", Kunstraum Kreuzlingen. "Kunst der Gegenwart am Bodensee".
"@if_inger" HALLE K Performances im Akazienhof, Neue Börse in Zürich
 und in der "medialounge" in St. Gallen.
1996
"Ostschweizer Fotokunst", Fotoforum St. Gallen.
"eg@l" Elektronisches Kunstdepot in Zürich, De Fabriek Eindhoven, shed Frauenfeld, HALLE K Performances.
"DESINFECTED" Videoessay zu "Blue Print", Videofestival Marburg u.Freiburg.
1995
"LESARTEN" Städtische Galerie Neues Schloss Meersburg.
"guinea pig", HALLE K Performance in der Kunsthalle St. Gallen.
1994
Gründung von VideOst, Verein Ostschweizer VideokuenstlerInnen, in Frauenfeld,
Info unter: http://www.videost.ch.
1993
Projekt "LICHT-PAUSEN", Abbildungen von Licht im Raum. "Haus zum Komitee" Weinfelden
(Ankäufe d. Gem. Weinfelden und des Kunstmuseums des Kt. TG).
1992
HALLE K Performances: Noisestruktur Festival Ravensburg, St. Imier, Liesberg,
“De Fabriek” Eindhoven, Shedhalle Frauenfeld, Macelleria d’Arte St. Gallen.
1991
Projekt < EiS >, Eingriffe ins Stilleben, Malerei und Fotografie:
"Stellmacherhaus" , Weinfelden. "U - Galerie" , Zürich.
1989
Beginn der Zusammenarbeit mit der Malerin Heidi Schöni unter dem Label "steffenschöni",
für das Projekt < EiS >, Eingriffe ins Stilleben, Fotografische Dokumentation und malerische
Eingriffe im Gelände der N7-Baustelle.
1987
"Galerie Alexander Hodel", Zürich, Dokumentation (pdf german/english).
1985 – 90
Musikinszenierungen HALLE K, im Rahmen von “Alles und noch viel mehr”, Kunstmuseum Bern,
an politischen Veranstaltungen für Nicaragua, für autonome Kulturhäuser,
gegen Autobahnneubauten und gegen Gefängnisneubau Regensdorf.
1984
Gründung des Multimedia-Projekts "HALLE K", Performances und Aktionen.
“Malerei / Fotografie”, Kulturmühle, Lützelflüh.
"Kunstgrenze", Belle-Vue, Kreuzlingen.
1983
“Thurgauische Fotoausstellung”, Stadttheater St. Gallen.
1982
“Fotografie”, Thurgauische Kunstsammlung Frauenfeld.

1980
“SUN-Fabrikprojekt” mit dem Maler Günter Wizemann, Bürglen TG.



Back to steffenschöni , Heidi Schöni or Karl Steffen