De Fabriek Eindhoven and shed Frauenfeld

Sommeratelier und Ausstellung:
"ReDetour, Work in Progress"
Projekt von Harm Lux, 1996.


The project:
"ReDetour, Work in Progress" was articulated in two experimental art spaces:
De Fabriek in Eindhoven, Holland and Shed in the Eisenwerk in Frauenfeld, Switzerland
and included the construction stage as a visitable period as well as a final exhibition.
The artists worked for several weeks in both spaces and lived this collective constructive experience together.

Harm Lux, Kurator - SHED IM EISENWERK -

HALLE K

Ausstellungsbeitrag und Bluebox Performance:
Marcel Hollenstein, Karl Steffen, Alexander Stoll,
Thomas Braendle und Beat Solèr.

Performance Video's:
"der Auftrag" und
"Konstruktion der Persönlichkeit".


Das Projekt:
Wir sind ein Teil der materialistischen Gesellschaft, in der jeder von uns seine Portion Luxus haben moechte. In welcher Position stehen wir, wie definiert sich die Position des Kuenstlers?
Woraus und aus welchen Gedanken, Materialitaeten besteht das, was er oder sie einbringt, welche Prozesse werden in Gang gesetzt? Worin liegt die "Substanz", oder aus welchen Elementen stellt sich das, was die Kuenstler ueber laengere Zeit beschaeftigt und betrifft, zusammen und wie verhaelt und ueberlebt es in der "konsumistischen" Welt ?"
Harm Lux, Kurator - SHED IM EISENWERK -
Sommeratelier und Ausstellung,
August - Oktober 1996, in der Shedhalle im Eisenwerk Frauenfeld und in der De Fabriek in Eindhoven.
img/PWSHED01.JPG (27980 bytes)


back to:

HALLE K